Everway und Flag Framing

Flag Framing. Das große Buzzword zurzeit in Rollenspieltheoriekreisen (na, wieviele Leute das wohl sein mögen). Flag Framing bedeutet, wie ich in meinem letzten Eintrag erklärt habe, das Ausrichten des Abenteuers ganz auf die Belange der Spieler. Somit kann ein Flag-Framing-Abenteuer potentiell mehr begeistern als ein herkömmliches.

Traditionelle oder alte Rollenspielsysteme haben noch kein offenes Flagging; sie verstecken die Bedürfnisse der Spieler hinter Charakterwerten. Das macht es etwas mühsam für den Spielleiter, die Flags zu erkennen. Nichtsdestotrotz: Es funktioniert auch hier. Man muss allerdings geduldig sein.

Im Folgenden ein Versuch, mein geliebtes Freeformspiel Everway auf Flags zu untersuchen und die gefundenen Flags dann mit TSOY-Vokabular zu belegen, um eine einfache Identifizierung zu ermöglichen.

Auf dem Everway-Charakterblatt gibt es auf der Vorderseite vier Felder, die astreine Flags sind: Virtue, Fault, Fate und Elements.

Virtue steht für das gute im Helden und kann sehr leicht in einen TSOY-Key übersetzt werden. Wenn da etwa steht „The Lion: Body prevails“, könnte es zum „Keys of the Guardian“ werden. Hier ist natürlich enge Zusammenarbeit zwischen Spielleiter und Spieler Pflicht.

Fault steht für das Schlechte im Helden. Auch der Fault kann leicht in einen TSOY-Key umgewandelt werden. So könnte oben genannte „Lion“-Karte umgedreht („Weakness“) etwa übersetzt werden in den „Key of the Coward“. Wie auch bei der Virtue ist hier eine Zusammenarbeit zwischen dem Spielleiter und Spieler unerlässlich.

Fate steht für das Schicksal das Helden, das, was ihn irgendwann ereilen wird. Fate würde ich als zusätzliche Flag behandeln, nicht als Key.

Elemente: Die vier Elemente sind die Attribute eines Everway-Charakters. Wenn man crunchiges Everway spielen möchte, werden die Elemente zu TSOY-Pools (jawohl, es gibt vier davon). Die Specialties von Everway bleiben bestehen und werden behandelt wie TSOY-Abilities — also ebenfalls als Flags, die zeigen, was den Spieler wirklich interessiert an seinem Charakter.


Ever Posted by Picasa

Die Rückseite des Everway-Charakterblattes hält ebenfalls noch Flags bereit:
Magie und Powers. Sowohl die Magie als auch die Powers können als TSOY-Secrets behandelt werden.

Everway ist sehr freeformig. Wer es weiterhin so halten möchte, der sollte den Einsatz der Secrets kostenlos gestatten. Wer es crunchiger haben möchte, weist jedem Secret wie in TSOY einen Kostenwert zu, der mit Hilfe der Pools beglichen werden muss. Bei dieser Option gibt es vier Pools. Wieder einmal sei der Hinweis erlaubt, dass der Spielleiter mit den Spielern die Kosten und die dazugehörigen Elemente festlegt. Beispiel: „Secret of Disarm“ könnte man als Feuer-relevant einordnen — oder zu Erde gehörig.

Gewürfelt wird natürlich nicht in Everway. Hier kommt das wunderbare Deck of Fortune zum Einsatz. Dabei gilt folgende einfache Regel: Beim Einsatz von Bonuswürfeln oder Maluswürfeln zieht der SL eine neue Karte. Wenn es um einen Bonus geht, zählt die Karte nur, wenn sie die gute Seite anzeigt, sonst zählt sie wie ein Fudge-Würfel mit neutralem Ergebnis. Wenn es um einen Malus geht, zählt die neu gezogene Karte nur dann, wenn sie auch wirklich ihre schlechte Seite zeigt.

„Bringing down the Pain“ funktioniert wie in TSOY: Wenn ein Spieler nicht einverstanden ist mit dem Ergebnis einer Fortune Card, kann er BDTP einfordern. Hier wird dann pro Aktion eine Karte gezogen.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass Everway mit TSOY-Techniken durchaus funktioniert — nur halt nicht so exakt wie ein Spiel mit Würfeln. Dafür bleibt den Spielern die Immersion leichter erhalten, weil sie die Würfel nicht selbst interpretieren müssen.


xcv Posted by Picasa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s