Blast from the Past part 2: More SPW goodness

Gute Spiele sterben nicht. Das bewahrheitete sich wieder einmal vor zwei Tagen. Da schickte mir PJ, ein Mann aus einem nicht näher benamten Bundesstaat in den Vereinigten Staaten, eine Excel-Datei zu. Inhalt: zusammengefaßt 245 Seiten Material für Superstar Pro Wrestling.

Es ist unglaublich. Da sitzen sich Wrestling-Fans hin und schreiben mehr als 240 Seiten kompetentes Material für ein Spiel, das seit 20 Jahren nicht mehr verlegt wird. Und mehr noch: PJ und seine Freunde haben sogar einige neue, sehr einfache Regeln hinzugefügt, die das typische Wrestling-Gefühl, das sich bei SPW einstellt, noch intensiver machen. Geniale neue Regel: die sogenannte Attitude-Tabelle. Hier kann man die typischen, nicht unbedingt regelkonformen Aktionen eines Wrestlers zusammenfassen. Und ganz nebenbei schafft diese Änderung ein größeres Arsenal an Techniken, die einem Wrestler zur Verfügung stehen (im Schnitt ungefähr 25 Moves). Und trotzdem braucht der Spieler nicht zu überlegen, der Spielfluß bleibt erhalten.

Klar, Superstar Pro Wrestling ist kein Spiel für Taktiker. SPW ist für Leute geschrieben worden, die Spaß am Wrestling haben, die ein gut gepacetes Match schätzen und denen es vor allem drauf ankommt, eine geile Wrestlinggeschichte zu erzählen. Alles das ist möglich mit SPW.

Aber lassen Sie mich nochmal auf PJ zurückkommen, unseren Mann aus den USA. In seinem Excel-File sind feine Leckereien aus dem Wrestling verpackt. Als da wären:

Grudge Matches

* Royal Rumble-Regeln
* Buried Alive Match
* Sandinista Death Match
* Out of Ring Action
* Scaffold Match
* Barbed Wire Match
* Hell in a Cell Match
* Singapore Cane Match
* Stairway to Hell Match
* First Blood Match
* Texas Death Match
* Barbed Wire Steel Cage Match
* Streetfight Match
* Parking Lot Brawl
* Brass Knuckles Match
* Lumberjack Match
* Hardcore Match
* Steel Cage Match
* Ladder Match
* Elimination Chamber Match
* TLC Match

Wrestler Action Cards:

* NWATNA Wrestlers
* WWE Wrestler (der gesamter Roster)
* 20+ Manager

Wildcards

Ähnlich den alten Whimsy Cards von Lion Rampant bringen diese Karten neue Drehs in die Storylines.

Attitude Charts

Ein Wrestler hat typische Moves und typische Verhaltensweisen. Und natürlich Techniken, die er außerhalb des Rings gerne seinen Widersachern angedeihen läßt. Die Attitude Chart kommt ins Spiel, wenn ein Spieler ein „2“ würfelt. Dann verlagert sich das Geschehen nach außerhalb des Rings.

Neue Regeln

* Die alte „Disqualification (DQ)“ wird zur „Opponent DQ“ (ODQ). Zusätzlich gibt es bei manchen Attitude Charts die Möglichkeit, dass der attackierende Wrestler selbst disqualifiziert wird (DQ), oder dass der Referee beide Wrestler disqualifiziert (Double DQ, DDQ)
* Die alten Regeln für Blut wurden verbessert. Wenn eine Technik ein „Draw Blood“ enthält, sollte der Spieler mit 2W6 nicht innerhalb seiner Draw Blood (DB) Rating würfeln. Wenn er das macht, wurde sein Wrestler blutig geschlagen. Dies macht auch First Blood Matches möglich.
* Die Tag Teams haben endlich eine Tag Team Specialty bekommen.

Phänomenal ist immer noch der Spielfluß. Ich habe vor kurzem ein Cage Match gespielt, das in der Spielweltzeit 24 Minuten dauerte. Wir hatten es in ungefähr 15-20 Minuten durch. Mehr Druck und geballte Action geht nicht.

Advertisements

2 Antworten zu “Blast from the Past part 2: More SPW goodness

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s