Aventurische Abenteuer: Das Bornland

Nach langer Zeit geht’s wieder weiter mit dem Alten Aventurien, meiner Variante des Kontinents, wie er hätte sein können. Dieses Mal mit einem „Gasteintrag“ von Adanos aus dem Tanelorn-Forum.

Das Bornland

Slawische Kultur mit vielen mystischen Monstern. Ghule und Sumpfranzen in den Totensümpfen, Satyre im Überwals und Wodjanoi-Wasserwesen allgegenwärtig in den Flüssen. Im Bornland wird der Glaube an den Einen Gott praktiziert, zudem gilt hier keine Gleichberechtigung, denn nur Männer dürfen Priester werden (und müssen auch einen langen Bart tragen, hehe).

Dem einfachen Volk wird religiös stark der Kopf gewaschen und Angst gemacht, die mystischen Monster tun ihr übriges. Daher ist die Kirche so mächtig, dass sie alle anderen quasi verdrängt hat. Vereinzelt finden sich aber Enklaven mit Andersgläubigen.

Aus dem Bornland stammen auch zwei Brüder, deren Sammlung angeblich selbst erlebter Abenteuer mit wohligem Schaudern abends am Kaminfeuer erzählt werden: die „Gäbrieder Grymm“.

Architektur: Typisch sind Kirchen mit den charakteristischen Zwiebeltürmen. Ansonsten krasse Gegensätze zwischen ärmlichen Bauernhütten und reichen Prachtbauten des Adels.

Ah, wichtig wären auch viele Hexen, alias Baba Jaga, alte runzlige Frauen die sich zwar auf die Heilkunst und mächtige Zauber verstehen, aber das Blut von Jungfern benötigen, um sich zu verjüngen. So manche junge Maid, die ihrem Schicksal als Leibeigene entkommen wollte und sich einer Baba Jaga anvertraute bezahlte den hohen Preis einiger iher Lebensjahre…

Striga: Eine Striga ist eine Art weibliches Vampirwesen. Die Kirche predigt, dass verdorbene junge Frauen, die sich nicht an die strengen Sittenvorschriften der Kirche halten und somit innerlich hässlich sind auch äusserlich zu diesen hässlichen Wesen werden. Es ist somit ein Fluch des einen Gottes. Nachts verwandeln sie sich in sehr kräftige abstoßende humanoide Monster, die jagd auf menschliches Blut machen und so ganze Städte in Angst und Schrecken versetzen können. Es heisst, den Fluch kann man nur brechen, indem man eine ganze Nacht mit der Striga verbringt…und überlebt. Es heisst auch, dass man Verfluchte daran erkennen kann, dass sie neben stärkeren sexuellen Gelüsten auch eine Gier nach rohem Fleisch haben.

Rusalka: Es heisst, dass ein der Geist einer ertrunkenen Maid bisweilen sich im Wasser manifestiert. Eine Rusalka erscheint als bleiche und junge Maid mit langen blonden Haaren befremdlich schön. So mancher Jüngling war so von ihrer Anmut fasziniert, dass er von ihr in die Fluten ziehen liess und ertrank.

Koschtschei, der Unsterbliche: Dieses Wesen erscheint als hässlicher alter Mann, der vornehmlich junge Frauen bedroht. Er kann im Kampf nicht getötet werden, denn sein Herz (welches seine Seele enthält) ist ausserhalb seines Körpers unter einem Baum im Bornwald vergraben. Was nur wenige wissen ist, dass der Koschtschei in Wahrheit der Erzmagier Urnislaw von Uspiaunen ist, der den Riesen Milzenis bannte. Ein mächtiger Fluch traf ihn für diese Tat und machte aus ihm dieses Ungeheuer, ein Zerrbild seiner selbst, nur noch beseelt von seinem Hass auf alles was schöner ist, als er selbst.

Stärken:

Ressourcen: Die Kirche des Einen Gottes ist seit Jahrhunderten gewachsen, verbreitet mit Schwert und Feuer. Dies führt zu einer Ballung der Macht. Die Mutter Kirche verfügt über beträchtliche finanzielle als auch personelle Resourcen, die sie skrupellos für eigene Motive einsetzt.

Schwächen:

Amtsschimmel: Die Stärke der Kirche, ihre Strukturiertheit, ist zugleich auch ihre größte Schwäche. Um Dinge in Bewegung setzen zu können, muß man schon sehr hoch oben in der Hierarchie stehen, und selbst dann kann es Tage dauern, bis die einfachsten Befehle ausgeführt werden. Eine entschlossen handelnde Gruppe von Abenteuerern kann dem System durchaus Schaden zufügen.

Bornländische LandschaftBaba YagaStrigaRusalka

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s