Im Sandkasten

Kurzfassung von gestern abend:

Geflüchtet aus der Kaiserstadt, nachdem sie eine gigantische Verschwörung des Kaisersohns aufgedeckt hatten und dieser zur Jagd auf sie blies.

Nur zu zweit, die anderen waren unterwegs irgendwo verloren gegangen. Falls sie überlebt haben, werden sie später wieder zur Gruppe stoßen.

Untergetaucht im Städtchen Weidingen, nachdem der Priester erfolgreich ein Stoßgebet zu seinem Gott geschickt hatte, er möge sie bitte vor dem hungrigen Löwenrudel beschützen, das vor den Stadttoren lag.

Erfahren, daß ein altes unterirdisches Labyrinth in der Nähe von Weidingen liegt, in dem ein sagenumwobenes Schmuckstück, „Das Herz des Minotaurus“ liegen soll.

Dem Minotaurus keine Gnade gewährt und so, selbst in einen verwandelt, verzweifelt den Gott angefleht, er möge den Fluch rückgängig machen. Was dieser auch tat — mit der Auflage, das Herz des Minotaurus nach Batubatan, dem Gottkönigreich am Rande der Weltenscheibe, zu bringen.

Mehr als 3.000 Kilometer liegen vor ihnen. Viele, viele Abenteuer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s