Aventurische Abenteuer: Himmlisches Königreich Batubatan

Mein erster Abenteuer-Spielplatz für das alte Aventurien ist das Himmlische Königreich Batubatan, das an der höchsten Stelle des Ehernen Schwertes gelegen ist. Ich gebe unumwunden zu, daß ich die Beschreibung zum allerallergrößten Teil aus der „Legends of Steel“-Version von „Barbarians of Lemuria“ geklaut habe.

Himmlisches Königreich Batubatan

Die heilige Stadt Batubatan, genannt Batubatan die Goldene, ist den Geistern des Himmels gewidmet, den Geistern der Berge und den Geistern der eisblauen Seen. Die Stadt ist berühmt für ihr schönes und ausgeklügeltes System von Brunnen, die allesamt aus den eiskalten Gebirgsseen des Ehernen Schwertes gespeist werden. Die durch mächtige Magie fruchtbar gemachte Umgebung erzeugt eine Fülle von exotischen Früchten und Körnern. Batubatan ist eine sehr streng geführte und saubere Stadt. Dies hat seinen Preis, denn die individuellen Freiheiten sind stark eingeschränkt und alle Aktionen, die nicht von den theokratischen Herrschern genehmigt wurden, werden mit drakonischen Bestrafungen geahndet.

Große Verehrung erfährt der Gottkönig von Batubatan. Seit Tausenden von Jahren stirbt er und wird in einem neuen Körper wiedergeboren. Während er sich der Öffentlichkeit als weiser alter Mann präsentiert, kennen nur wenige Vertraute seine wahre Form: zweieinhalb Schritt groß, rote Haut, sechsarmig und schlangenzüngig. (Danke an Thunder Child für diese Idee)

Stärken:

Heilige Stadt: Batubatan mit seinen hunderten von Tempelgebäuden ist Zentrum des Lernens für Hunderte von Gläubigen.

Fruchtbare Region: Weizen, Gerste, Datteln, Feigen, Orangen, Limetten, und viele andere Pflanzen werden hier angebaut – ohne sehr mächtige Zauberei wäre dies unmöglich. Viele exotische Früchte, die nirgendwo sonst wachsen, finden sich in Batubatan.

Geordnete Gesellschaft: Die Regierung von Batubatan wird durch den theokratischen Rat der Hohepriester geleitet. Die Straßen sind sauber und sicher. Es gibt keine Bettler, und es gibt Tempelwächter an jeder Ecke.

Schwächen:

Grausame theokratische Herrschaft: Der Rat kontrolliert alle Facetten des Lebens in Batubatan. Nichts von Bedeutung geschieht ohne Genehmigung des Rates. „Die Augen von Batubatan“ sind das Äquivalent einer religiösen Geheimpolizei und sie stellen sicher, dass der Status quo beibehalten wird und jede subversive Unternehmung, die die Harmonie der heiligen Stadt untergraben würde, wird schnell und effektiv beseitigt.

Tempelstreitigkeiten: Die Mönchskaste in Batubatan ist untereinander in Streit geraten, weil sich eine Fraktion wieder verstärkt den ganz alten Dämonen zuwenden möchte.

Gelegenheiten:

Handel: Überschüssiges Getreide und exotische Produkte aus der Region werden exportiert. Aber Waren aus dem südlichen Kontinent sind hochgeschätzt. Reichtümer kann derjenige ansammeln, der diese Waren in den Gottesstaat bringt.

Bibliotheken: Batubatan besitzt eine Reihe von Bibliotheken, die religiöse Dokumente, Landkarten, Reliquien und andere Gegenstände von historischer und religiöser Bedeutung enthalten. Es gibt auch einige reiche private Sammler von Antiquitäten, die immer auf der Suche nach Raritäten sind.

Gefahren:

Gottes-Krieg: Einige mächtige Männer in Aventurien haben begonnen, die Priester zu unterstützen, die das Glück Batubatans in der Dämonenbeschwörung sehen. Andere Teile des Tempels sehen diese Entwicklung mit Argwohn – sowohl finanziell als auch ideologisch.

Eine Antwort zu “Aventurische Abenteuer: Himmlisches Königreich Batubatan

  1. Pingback: Meine Erde: ein Cross-Genre-Länderprojekt |·

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s