DSA Klassik: sehr schön, aber…

DSA1-Abenteuer-Basis-Spiel

Cover-Illustration der DSA-Erstauflage; (c) Schmidt Spiele

…die Lebenspunkte müssen weg. Oder irgendwie schneller weg.

Soweit (wieder einmal) unsere Erkenntnis nach einem Impromptu-DSA-Spielabend. Die von uns verwendeten Regeländerungen, um DSA1 schnell zu machen, funktionieren gut, bis auf die Tatsache, daß die Spieler wieder EWIGKEITEN damit verbringen müssen, Würfel durch die Gegend zu rollen, bis irgendwer schließlich das Zeitliche segnet.

Spannende Kämpfe sehen anders aus.

Wenn also jemand die DSA-Klassik-Option mit Lebenspunkten verwendet, dann ergibt es vielleicht Sinn, wenn beim Auswürfeln des Schadens 5 und 6 explodieren. Somit hätte auch ein Held mit einem Messer oder Dolch zumindest eine kleine Chance, gegen einen gut gerüsteten Gegner auch was auszurichten.

Die ersten Würfeltests, die ich im Privaten durchgeführt habe, sind vielversprechend. Mehr dazu, sobald wir weiter getestet haben.

3 Antworten zu “DSA Klassik: sehr schön, aber…

  1. Ich empfehle:

    – standardmäßig mit AT 12 beginnen; PA bei 4 ist gut
    – keine Obergrenze beim Steigern von AT und PA
    – Manöver AT+ und Finte (wie bei DSA 4: angesagte Erschwernis erschwert gegnerische Parade) für alle Charaktere verfügbar und kombinierbar
    – kritischer Treffer wie bei DSA 2 (bei 1 Schaden mit W20+x statt W6+x, ignoriert RS)
    – Patzer (20) bedeutet eine gegnerische unparierbare AT außer der Reihe
    – Lebensenergie-Zuwachs bremsen: +1 statt +W6 pro Stufe
    – oder nicht steigern, dafür analog zu den Schadenspunkten von der KK abhängig machen (jeder KK-Punkt über 12 bringt + 1 LE; falls das der KK zuviel Gewicht ggü. anderen Attributen gibt, müsste ein Attribut Konstituion wie bei DSA 4 eingeführt werden)

    • Danke für den Vorschlag, Garion.

      Das QVAT ist für meinen Geschmack mit viel zu viel Rechnerei verbunden. Mir ist es als SL ja schon zuviel, wenn ich einstellige Additionen machen muß — deshalb hatte ich ja schon vor Jahren die „Wundpunkte“ eingeführt: ein Treffer, ein Punkt weg, fertig.

      Bis jetzt sehen die explodierenden Fünfen und Sechsen beim TP-Auswürfeln ganz gut aus. Als Meister werde ich sie mit großer Wahrscheinlichkeit trotzdem nicht hernehmen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s