Wyaul Hyoiwto

Wyaul Hyoiwto

Hier findet Ihr mein universelles, schnelles und kostenloses Freiform-„Rollenspielsystem“ Wyaul Hyoiwto. Der Name Wyaul Hyoiwto selbst stammt aus dem Tsolyani. Auf diesem Blog werdet ihr nach und nach einige ausgearbeitete Spiele mit Wyaul Hyoiwto als Basisregelwerk finden.

Wie funktioniert Wyaul Hyoiwto?

Verwende eine eigene Spielwelt oder eine bereits vorhandene. Lese dich in diese Welt ein und stelle dir für vor, in dieser Welt zu leben. Für Spielleiter ist es ratsam, über die wichtigsten Hintergründe der Spielwelt bescheid zu wissen.

Erschaffe einen Charakter: Stelle dir vor, wie er gerade in Aktion ist. Welche Assoziationen weckt das bei dir?

Beschreibe den Charakter mit Worten, Zahlen oder Symbolen. Das Wichtigste: Auch die Mitspieler müssen verstehen, was er kann und was nicht.

Du kannst natürlich auch andere Charaktererschaffungsregeln verwenden. Such dir was aus und genieße es.

Kläre mit deinen Mitspielern ab, ob sie den Charakter so in Ordnung finden, oder ob er zu stark oder vielleicht zu schwach ist. Verändere den Charakter entsprechend. Damit vermeidest du Streitigkeiten und Zwist in der Gruppe.

Beschreibe deinen Charakter mit drei Details, nicht mehr. Also keine seitenlangen Geschichten, woher er kommt und wo er die meisterliche Kunst der Seidenstickerei erlernt hat.

Version 1: Wenn eine Eigenschaft eines Charakters auf die Probe gestellt wird, legt der Spielleiter nach Einschätzung der Situation eine Zahl fest, die der Spieler mit einem Würfel mindestens schaffen muß, um mit seiner Aktion erfolgreich zu sein.

Version 2: Wenn eine Eigenschaft eines Charakters auf die Probe gestellt wird, würfelt der Spieler mit irgendeinem Würfel. Je weiter unter dem Durchschnitt das Ergebnis liegt, desto schlechter ist die Aktion verlaufen. Je höher das Würfelergebnis, desto besser lief auch die Aktion. Dabei geht der SL immer vom Durchschnitt des Charakters aus. Wenn beispielsweise ein versierter Pistolenschütze eine 4 auf dem W10 würfelt, trifft er wahrscheinlich immer noch den Gegner, aber ob er ihn damit zur Strecke bringt, ist fraglich. Wenn dagegen ein wirklich schlechter Pistolenschütze eine 4 auf W10 würfelt, wird er es gar nicht erst treffen.

Version 3: Spielleiter und Spieler würfeln gegeneinander. Das höhere Ergebnis gewinnt, und es tritt das ein, was sich der Sieger vorstellt.

Wir spielen mit 1W20. Eine 1 ist ein Patzer, Ergebnisse zwischen 2 und 8 sind Misserfolge, 9 bis 13 sind Treffer, verändern aber den Konflikt nicht, 14 bis 19 sind gute Erfolge und bewegen den Konflikt in Richtung Abschluß, und 20 bedeutet einen kritischen Erfolg, etwas, das den Konflikt beendet.

Ein Charakter kann niemals wegen eines schlechten Würfelergebnisses sterben, außer der Spielleiter warnt ihn vor Durchführung einer Aktion ausdrücklich oder es wurde vor dem Spiel ausdrücklich so vereinbart (beispielsweise, wenn man „old school fantasy“ spielt). Sterben kann er nur, wenn er sich aus eigener Dummheit in eine Situation begibt, die ihm keinerlei Ausweg mehr bietet. Aus eigener Dummheit? Beispielsweise, wenn ein Spieler seinen Charakter trotz wiederholter Warnung des Spielleiters etwas versuchen läßt, das aller Wahrscheinlichkeit tödlich endet.

Die Konsequenzen verlorener Konflikte sind je nach Wichtigkeit des Konflikts trivial oder gravierend. Hier entscheiden die Vorlieben aller Beteiligten.

Vor- und Nachteile werden in den Würfelwurf mit einbezogen. Wenn beispielsweise ein Charakter in leichter Kleidung über einen 3-Meter-Abgrund springt, wird ihm das leichter gelingen als einem Mann in Ritterrüstung, und ein Scharfschütze wird entfernte Ziele besser treffen als jemand, der noch nie ein Gewehr in der Hand hatte und kurzsichtig ist.

Das Wyaul Hyoiwto-Zaubersystem

Gestohlen von False Machine, weil’s so gut ist.

Ein Zauberbegabter spricht also seinen Zauberspruch. Er beschreibt dem SL, wie der Spruch heißt und was er bewirken soll. Der Spieler des Zauberbegabten würfelt 2W6 und addiert zwischen einem und drei Punkten, abhängig von seiner Intelligenz.

Bei einer Summe von 6 oder weniger mißlingt der Zauber, und der SL hat volle Kontrolle über die Auswirkungen.

Bei einer Summe zwischen 7 und 9 darf der Spieler sich zwei Effekte aus der untenstehenden Effekt-Tabelle aussuchen.

Bei einer Summe von 10 und mehr darf der Spieler sich drei Effekte aussuchen.

Zaubereffekt-Tabelle
– Der Zauber hat nur sehr geringe Nebenwirkungen.
– Der Zauber hat ungefähr die beabsichtigte Wirkung.
– Nichts unglaublich Seltsames passiert.
– Die Erinnerung des Zauberers nimmt keinen Schaden.

Jetzt noch zu den Ausrüstungsgegenständen deines Charakters. Wird er dadurch besser oder schlechter als der Durchschnitt? in Wyaul Hyoiwto findest du das ganz einfach heraus: Pi mal Daumen genügt. Schätze einfach.

Und fertig ist alles, was du jemals fürs Rollenspiel brauchst.

Bisher gibt es zwei von mir veröffentlichte Spiele, die Wyaul Hyoiwto als Regelsystem verwenden:

Abenteuer! — Oldschool-Fantasy-Rollenspiel. Komplette Regeln, fertig zum Losspielen.

Freeway Warrior — Oldschool-Nachatomkrieg-Rollenspiel. Komplette Regeln, fertig zum Losspielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s